BETRIEBLICHE ANLEGER

Gerne informieren wir Sie auf dieser Seite  über erhebliche steuerliche Vorteile der Anlage in Fonds für eine GmbH.

Thesaurierung der Unternehmensgewinne reduziert steuerliche Belastung

 

Werden Unternehmensgewinne in der GmbH thesauriert und nicht sofort ins Privatvermögen ausgeschüttet, so profitieren Sie von zwei Vorteilen:

 

Erstens erzielen Sie höhere Renditen aufgrund der höheren Anlagesumme, zuzüglich des daraus entstehenden Zinseszinseffektes. Während nämlich der Gewinn auf betrieblicher Ebene nur mit insgesamt zirka 30 Prozent besteuert wird, würde bei einer Gewinnausschüttung bis in das Privatvermögen aufgrund der höheren Besteuerung von insgesamt etwa 50 Prozent rund ein Drittel weniger an Kapital zur Anlage zur Verfügung stehen.

 

Zweitens sind insbesondere Kapitalgesellschaften wie eine GmbH oder AG bei Kursgewinnen von Aktienanlagen und zum Teil auch bei Dividendenzahlungen im Betriebsvermögen mit umgerechnet nur 1,5 Prozent Steuer belastet, während die gleichen Erträge im Privatvermögen mit dem Abgeltungssteuersatz von 26,38 % belegt sind.

 

 

Die Besteuerung von Investmentfonds im Betriebsvermögen: 

JA, ich interessiere mich für die Anlage von Betriebsvermögen in Investmentfonds und bitte um Kontaktaufnahme:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.